Geplante Fernfahrten

Hier gibt's eine Übersicht der geplanten Fernfahrten. Bitte beachten Sie, dass dies eine Vorausplanung und somit nicht verbindlich ist.

 

2020:

13. - 28. November: Südafrika Rundfahrt - abgesagt aufgrund Coronavirus

 

2021:

Mai: Andalusien Rundfahrt (9- oder 13-tägige Variante) 

29. Mai - 05. Juni: Vias Verdes (8-tägig)

05. - 12. Juni: Vias Verdes (8-tägig)

Juni: Tossa - Spiez (10-tägig)

September: Kroatien - Bodensee (12-tägig)

Oktober (voraussichtlich): Marokko Süd-Ost (über den Atlas zur Sahara)

November: Südafrika Rundfahrt

 

2022:

voraussichtlich Juni: Genf - Bordeaux

voraussichtlich September: Costa Brava - Baskenland

Konzept Fernfahrten

Das Fahrrad ist das perfekte Fortbewegungsmittel, um die Welt zu entdecken. Schnell genug, um weit zu kommen. Langsam genug, um die landschaftlichen Schönheiten und die Einzigartigkeiten der durchfahrenen Gebiete wahrzunehmen. Gemeinsam entdecken wir die schönsten Radregionen, fremde Kulturen und geniessen die lokale Kulinarik.

Tagsüber fahren wir in verschiedenen Geschwindigkeitsgruppen die jeweilige Etappe. Immer von einem Guide begleitet, brauchen Sie sich keine Gedanken zur Navigation zu machen. Das Begleitfahrzeug transportiert Ihr Gepäck und für die Verpflegung ist gesorgt. Nach Ankunft am Etappenziel bleibt genügend Zeit, den Ort zu erkunden oder zu entspannen. Abends lassen wir den Tag in sorgfältig ausgewählten Hotels bei einem feinen Abendessen ausklingen.

 

Mindestanforderungen für eine Fernfahrt

(gilt für alle Fernfahrten mit Ausnahme der Vias Verdes)

Regelmässig hören wir von Kundinnen und Kunden, dass Sie gerne an einer Fernfahrt teilnehmen würden, aber sich nicht schlüssig sind, ob Sie dazu körperlich im Stande sind.

Aufgrund dessen möchten wir gerne solche „Mindestanforderungen“ definieren. Grundsätzlich gilt, dass auf unseren Fernfahrten der Spass und die Freude an der Etappe weitaus wichtiger sind als die Durchschnittsgeschwindigkeit. Weiter sind unsere Fernfahrten keinesfalls nur für „Spitzensportler“ und „Trainingsweltmeister“.

In der Regel halten wir Personen mit folgenden Voraussetzungen für geeignet:

  • Über eine gewisse Radsporterfahrung verfügend
  • Das Vermögen, ca. 100 Kilometer in leicht hügeligem Gelände mit einem Durchschnitt von ca. 21 km/h absolvieren zu können
  • Die Fähigkeit, mehrere Stunden über mehrere Tage im Sattel zu sitzen

Wir teilen uns je nach Gästezahl in mehrere Leistungsgruppen auf, meist aber in drei Gruppen. Somit erhält jeder Gast die Möglichkeit, in ungefähr seinem Wohlfühltempo zu fahren. Erfahrung im Gruppenfahren ist von Vorteil, aber keine Voraussetzung für eine Teilnahme. Viel wichtiger sind eine respektvolle und vorausschauende Fahrweise auf dem Fahrrad. Längere Anstiege fährt jeder/jede in seinem/ihrem eigenen Rhythmus, der Guide definiert die Sammelpunkte. Sollte ein Gast wider Erwarten einen schlechteren Tag einziehen, besteht meist auch die Möglichkeit, ins Begleitfahrzeug zu steigen und Etappen zu verkürzen. Das Motto gilt «alles kann, nichts muss». Auf keinen Fall unterschätzt werden sollte der Vorteil des Gruppenfahrens und dem damit einhergehenden Windschattenfahren; so spart man bei sauberer Ausführung bis zu 30 % an Energie.

Schon etliche Male waren unsere Teilnehmer/innen ab ihrem eigenen Leistungsvermögen auf solchen Fernfahrten positiv überrascht. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch bei spezifischen Fragen zu unseren Fernfahrten zur Verfügung.

Kontakt & Buchen