Marokko Rundfahrt

Begleiten Sie uns nach Marokko! Nur dreieinhalb Flugstunden von der Schweiz entfernt, verkörpert das nordafrikanische Land nicht nur den Zauber von 1001 Nacht, sondern gilt auch als Schmelztiegel verschiedenster Kulturen. Nach den hohen Passstrassen des Atlas-Gebirges entdecken wir pulsierende Metropolen, durchfahren karge Wüstenlandschaften und bestaunen tiefgrüne und blühende Oasen.

Die Informationen zur Tour

15-tägige Reise vom 7. - 21. Oktober 2022

  • 12 Etappen
  • 1'100 Kilometer und 12'750 Höhenmeter

Die Highlights

  • Querung des spektakulären Atlas-Gebirges
  • Pulsierendes Marrakesch
  • Mächtige Sahara-Wüste
  • Idyllische Oasen
  • legendäre marokkanische Gastfreundschaft

Unsere Leistungen

  • Flug mit Edelweiss Int. Airlines von Zürich nach Marrakesch in Economy-Class
  • Radtransport auf dem Flug
  • 14 Übernachtungen in guten Mittelklasse-Hotels*
    *Basis Doppelzimmer mit Halbpension, inkl. Taxen
    Einzelzimmer sind sehr beschränkt verfügbar.
  • Abwechslungsreiche, reichhaltige Mittagsbuffets unterwegs
  • Kompetente Schweizer Reiseleitung
  • Zwei bis drei Leistungsgruppen und Betreuung von professionellen Guides
  • Begleitfahrzeug mit Verlademöglichkeit und Gepäcktransport
  • Sponser-Getränkestation
  • Mechaniker-Service mit kleiner Werkstatt
  • Fernfahrt Trikot
  • Sportbag mit Bidon
  • Detailliertes Tourbuch mit genauen Routenbeschrieben, vielen Tipps für die Vorbereitung und Wissenswertes für die Reise

Exklusive Leistungen

  • Mietvelo:
    • Typ Ultegra: CHF 390.00
  • Lunch und Nachtessen in Marrakesch

 

Route

(Änderungen der Route bleiben vorbehalten)
 

  1. Tag: Flug nach Marrakesch

Nach dem Flug mit Edelweiss Air werden wir am Marrakesch Menara Flughafen empfangen und ein Transfer bringt uns zu unserem Hotel im Herzen Marrakeschs. Erkunden Sie die ehemalige Hauptstadt des marokkanischen Reiches und lassen Sie sich verzaubern durch die Schönheit des Orients, der exotischen Düfte und der Farbenpracht - wahrhaftig eine Stadt wie aus 1001 Nacht.

 

  1. Tag: Marrakesch - Ait Benhaddou, 80 km / 1290 Hm (95 km im Bus)

Unsere 1. Etappe führt uns zunächst mit dem Bus (Verlad der Räder) in Richtung Süden des Landes. Die ca. zweistündige, landschaftlich schöne Fahrt bringt uns tief ins Hohe Atlas Gebirge. Auf 2200 m Höhe beginnen wir unsere Velotour, welche uns zuerst über den Tizi n’Tichka, dem höchsten Pass Nordafrikas, führt. Auf unserer Fahrt zum Tagesziel in Ait Benhaddou kommen wir immer wieder an hübschen, ockerfarbenen Kasbahs - arabische Festungen - vorbei. Übernachtung in Ait Benhaddou. Der komplette alte Ortskern gilt als UNESCO Weltkulturerbe.

 

  1. Tag: Ait Benhaddou - Tamnougalt, 105 km / 1380 Hm

Bevor wir unsere nächste Etappe unter die Räder nehmen, besuchen wir diese wunderschöne Kasbah mit ihren Lehmbauten aus dem 11. Jahrhundert. Der alte Ortskern ist ein beliebter Drehort für Hollywood-Filme (z.B. Lawrence von Arabien). Danach nehmen wir unsere Fahrt in westlicher Richtung auf. Über den Tizi n’Ouado-Pass geht’s zunächst ins Dorf Ait Saoun weiter, bevor wir uns dem höchsten Punkt auf der heutigen Tour nähern, dem Tizi n’Tinififft (1660 m). Es bietet sich ein spektakulärer Ausblick auf das schneebedeckte Atlasgebirge und in die tief eingeschnittenen Täler. Wir passieren Agdz, eine klassische Karawanserei Oase, welche auf der alten Kamel-Karawanen-Route zwischen Marrakesch und Timbuktu liegt. Übernachtung im Berberdorf Kasbah Tamnougalt.

 

  1. Tag: Tamnougalt - Zagora, 100 km / 500 Hm

Nach dem Frühstück fahren wir dem Wadi Draa entlang, gleichzeitig folgen wir der mystischen Karawanen Handelsroute, welche reich an Geschichten aus der Zeit ist, wo Kaufleute, beladen mit Salz, im Tausch gegen Gold, auf der Reise Richtung Süden in die Sahara unterwegs waren. Wir kommen an authentischen Dörfern der Berber, Araber sowie Schwarzafrikanern vorbei. Übernachtung in der Oasenstadt Zagora. Ein Schild mit der Aufschrift «Tombouctou 52 jours» zeigt, wie viele Tage Kamele nach Timbuktu, dem Verkehrsknotenpunkt alter Karawanenstrassen in Mali brauchten.

 

  1. Tag: Zagora - Tafraoute n’Sidi Ali, 55 km / 340 Hm (50 km Fahrt im 4x4)

Wir verlassen das Wadi Draa und halten uns östlich in Richtung Tizi N’Tafilalt, einem weiteren historische Karawanen-Ort. An Steinwüsten vorbei erreichen wir das Dorf Tisserdmine. Dort wechseln wir von 2 Rädern in 4x4 Trucks, welche uns in ein neues Abenteuer in die Wüste des Ait Atta Stammes mitnehmen. Der Weg führt uns an trockenen und sandigen Wadis entlang und über weite Hochebenen tief in die Sahara bis wir am Ende des Tages im kleinen Wüstendorf ankommen.

 

  1. Tag: Tafraoute n’Sidi Ali - Merzouga, 20 km / 100 Hm (80 km Fahrt im 4x4)

Heute lernen wir eine der schönsten Wüstenlandschaften Marokkos kennen. Zu Fuss erklimmen wir eine Sanddüne, von wo wir einen atemberaubenden Blick auf die Sahara geniessen. Danach werden uns die 4x4 Trucks durch trockene Flussbete, Palmenoasen, an Dünen vorbei nach Atrouss bringen. Ab hier steigen wir aufs Rad um die letzten Kilometer auf unseren Rädern zu unserer Unterkunft in Merzouga zu fahren. Die Merzouga-Dünen sind eines der Highlights bei einem Besuch Marokkos.

 

  1. . Tag: Merzouga - Rissani - Alnif, 155 km / 680 Hm

Wir werden heute auf dem Wüstenplateau in Richtung Rissani radeln. Auf der Fahrt bestaunen wir den markanten Unterschied zwischen der trockenen Wüstenlandschaft und den Palmenhainen des Tafilat Valley. Von hier stammen einige der besten Datteln Marokkos. In Rissani werden wir den traditionellen Souk besuchen. Die Stadt ist ein wichtiger Handelsort für die Nomaden der Umgebung. Wir verlassen die grünen Palmenhaine und fahren durch Steinwüsten und an abgelegenen Oasendörfern vorbei bis nach Alnif, wo wir übernachten.

 

  1. Tag: Alnif -Nkob, 80 km / 440 Hm

Die heutige Etappe führt uns in Richtung des Anti Atlas Gebirges. Nach der Stadt Tazarine erreichen wir Nkob, wo wir übernachten. Das Berberdorf, auf der Südseite des Jbel Sarhro gelegen, einer Gebirgskette vulkanischen Ursprungs, mit seinen erstaunlich intakten Lehmbauten und dem wunderschönen Blick auf einen alten Palmenhain, ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

 

  1. Tag: Nkob - Dades Valley, 85 km / 1480 Hm

Wir radeln nordwärts und durchqueren das Herz des Anti Atlas Gebirges. Eine kurvenreiche Strasse bringt uns bei Tizi n’Tzazert auf 2250 m, von wo aus man wiederum einen wunderschönen Ausblick auf die Ausläufer der Sahara sowie die schneebedeckten Gipfel des Atlas Gebirges hat. Danach geht’s wohlverdient hinunter ins berühmte Dades Tal, wo unsere Etappe für heute endet.

 

  1. Tag: Dades Valley, 85 km / 1300 Hm (optional: Ruhetag)

Der 10. Tag führt uns durch die spektakuläre Landschaft des Dades Tals, auch Tal der Rosen genannt. Neben Rosen werden hier auch verschiedene Früchte und Mandelbäume angebaut. Wir radeln vorbei an bizarren Felsformationen, die in den roten Sandstein gemeisselt wurden, sowie wunderschönen roten Kashbas. Danach kommt der anstrengendere Teil der Strecke: ein halbes duzend Haarnadelkurven bringen uns in kurzer Zeit den Berg hinauf, von wo man einen fantastischen Ausblick auf die atemberaubende Dadesschlucht hat. Auf dem Rückweg geniessen wir das schöne Licht und haben Zeit für Fotos. Übernachtung in Boumalen im selben Hotel.

 

  1. Tag: Dades Valley - Skoura, 75 km / 730 Hm

Über das Hochplateau zwischen dem Hohen Atlas und dem Anti Atlas geht’s in einer mehrheitlich flachen Etappe auf der «Strasse der Kasbahs» nach Skoura.

 

  1. Tag: Skoura - Imi n’Ifri, 165 km / 2420 Hm

Unsere Königsetappe steht an! Sie bringt uns durch das Zentrum des Hohen Atlas-Gebirges mit seinen mächtigen Gipfeln und spektakulären Tälern. Die Strasse schlängelt sich hinauf zum Tizi n’Fedghat Pass auf 2180 m. Weiter geht’s wieder talwärts ins Tassaout Tal, bevor es zum zweiten Mal in die Höhen des Atlas Gebirges geht - der Col d’Azwin auf fast 2200 m bietet eine atemberaubende Aussicht. Wir übernachten in der Nähe der Naturbrücke von Imi n’Ifri, einer natürliche Felsformation mit einer beeindruckenden Tropfsteinhöhle.

 

  1. Tag: Imi n’Ifri - Marrakesch, 110 km / 2060 Hm

Nach dem Frühstück fahren wir hinab Richtung Demnate, bekannt für die Oliven- und Mandelplantagen. Zum letzten Lunch auf dieser Velotour halten wir bei den Wasserfällen von Ouzoud. Über mehrere Ebenen aus rotem Felsen stürzen sich die Fälle 110 Meter in die Tiefe. Sie gelten als die höchsten und schönsten Marokkos. Via den Oued Labid Canyon radeln wir auf einer kurvenreichen Strasse hinunter nach Ait Atab, wo unsere Marokko Fernfahrt auf dem Rennrad endet. Rückfahrt im Bus nach Marrakesch und Übernachtung.

 

  1. Tag: Marrakesch

Geniessen Sie nach den Anstrengungen der Velotour einen schönen Tag am Pool des Hotels und lassen die Seele baumeln. Oder tauchen Sie ein in die exotische Atmosphäre des Orients in den engen, verwinkelten Gassen der bunten Souks (Märkten) der Medina von Marrakesch. Übernachtung in Marrakesch.

 

  1. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen Marrakesch und Rückflug in die Schweiz.

Anreise

Flugverbindungen

Hinflug

Edelweiss Air

Freitag, 7. Oktober 2022
Zürich - Marrakesch                     06:45 - 09:15 Uhr

Rückflug

Edelweiss Air

Freitag, 21. Oktober 2022
Marrakesch - Zürich                     10:00 - 14:20 Uhr   

Flugplanänderungen bleiben jederzeit vorbehalten.

Reisepass muss mindestens 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein.

Preistabelle

Preis / PersonKleingruppenzuschlag vorbehalten

Paketpreis
Marokko Fernfahrt, 07.10.2022 - 21.10.2022
im Doppelzimmer
3690.00 CHF
Zuschläge
Marokko Fernfahrt, 07.10.2022 - 21.10.2022
Doppelzimmer zur Einzelbenutzung oder Einzelzimmer
590.00 CHF
Marokko Fernfahrt, 07.10.2022 - 21.10.2022
Gesetzliche Abgabe Garantiefonds (0.25% des Reisepreises) Gesetzliche Abgabe an den Garantiefonds der Schweizer Reisebranche für Pauschalreisen
Marokko Fernfahrt, 07.10.2022 - 21.10.2022
Flug in der Business Class Preis auf Anfrage

Leitung

Peter_Blau.jpg
Peter Eitzinger

Kontakt & Buchen